JF – Übung im Hochsommer

Was macht die Jugendfeuerwehr im Hochsommer? Bei schweißtreibenden Temperaturen mit Schutzkleidung Hochleistung erbringen ist im Ernstfall notwendig. Doch auch eine Übung auf dem Spielplatz an der Wasserpumpe behandelt feuerwehrtechnische Inhalte. So musste die Gruppe mit einem C-Schlauch eine Box mit Wasser befüllen. Wasser kam dabei durch Muskelkraft aus der Pendelpumpe. Die Weiterleitung erfolgte im Team durch die physikalsiche Tatsache; Wasser folgt der Schwerkraft und läuft Berg ab. Koordiniertes Vorgehen zahlte sich schnell aus und der Behälter war mit Wasser gefüllt.
Abschließend gab es dann Eis zur endgültigen Abkühlung.

Erstellt in Jugendfeuerwehr. permalink.

Comments are closed.