Throwback thursday – Mannschaftsfoto vergangener Tage

Einmal im Monat, an einem Donnerstag, werfen wir einen Blick zurück in die bewegte Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Weitersweiler. Unserer erster Blick in die Vergangenheit befasste sich mit einer Überprüfung und den dabei erstellten Bildern. Heute befassen wir uns mit einem Mannschaftsfoto vergangener Tage. Auf diesem Foto sind neben der Mannschaft auch die alten und bereits ausgemusterten Einsatzfahrzeuge zu sehen. Zum einen ein TSF und ein LF 15. Beide Fahrzeuge wurden 2006 durch ein MZF ersetzt. Der Zeitstempel auf den Fotos besagt, dass die Aufnahme am 30. Oktober 2000 gemacht wurde. Also fast vor 15 Jahren. Die Persönliche Schutzausrüstung der einzelnen Feuerwehrmitglieder bestand damals aus einer Feuerwehrüberjacke, mit modernstem Nomex-Gewebe, der einfachen Feuerwehrbundhose und gelben Einsatzgummistiefeln. Während zur damaligen Zeit die meisten kleineren Ortswehren die “Feuerwehrüberjacke Orange”, ohne Membran benutzten, war die Wehr in Weitersweiler durch eine Anschaffung des Feuerwehr Fördervereins bereits in moderner Einsatzkleidung nach HuPF-Norm gekleidet. Beachtlich ist dabei, dass die Herstellungs- und Prüfungsbeschreibung für eine universelle Feuerwehrschutzbekleidung (kurz HuPF) erst 1999 durch einen Arbeitskreis der Innenministerkonferenz beschlossen wurde. Im Jahr 200, also kurze Zeit nach der Einführung dieser Norm, erkannte bereits der Förderverein die Vorteile der neuen Jacken, deren Tragekomfort und die Schutzwirkung für den Träger. Somit steht dieses Mannschaftsfoto stellvertretend für die Entwicklung im Bereich der Feuerwehrschutzkleidung und die kommunale Umsetzung der Beschaffung von Persönlicher Schutzausrüstung. Spannend ist vor diesem Hintergrund die aktuell stattfindende Ausgabe neuer Schutzkleidung für Atemschutzgeräteträger für den Innenangriff durch die Verbandsgemeinde. Mehr zu dieser neuen Schutzkleidung, die in Sachen Schutzwirkung und Tragekomfort neue Wege bestreitet, lesen Sie demnächst auf unserer Homepage.

Erstellt in Feuerwehr. permalink.

Comments are closed.